Immobilienbewertung Uwe Loose

Erstklassige Immobilienbewertung im Großraum Hamburg
– bei Bedarf auch bundesweit!

Immobilienbewertung Uwe Loose

Aktuelle Nachrichten


16 Nov 2018: Wohnungsbau: Städtetag mahnt Regierung zur Eile

Die Städte mahnen die Regierung zu mehr Tempo bei der Umsetzung der im Wohnungsgipfel versprochenen Maßnahmen, die den Wohnungsbau erleichtern, den Mangel an Bauland beheben und den Anstieg der Mieten dämpfen sollen. Bund und Länder müssten sich zudem langfristig für den sozialen Wohnungsbau engagieren, fordert der Deutsche Städtetag.

14 Nov 2018: Neues Mietspiegelrecht im ersten Halbjahr 2019

Die Bundesregierung will in der ersten Jahreshälfte 2019 eine Gesetzesänderung zur Stärkung von Mietspiegeln vorlegen. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag hervor. Vorgesehen ist, den Betrachtungszeitraum von vier auf sechs Jahre zu verlängern, sodass mehr Mietverhältnisse in die Berechnung einfließen werden.

12 Nov 2018: Mietrechtsänderung 2018

Die Bundesregierung will bei der weiteren Beratung der Mietrechtsänderung 2018 einige Anregungen des Bundesrates aufgreifen. Bei einer Expertenanhörung im Bundestag gab es zustimmende wie ablehnende Stimmen.

11 Nov 2018: Referententätigkeit: Vortrag zum Thema Schwarzbau

Am 08. November habe ich für das Institut für Städtebau – Berlin auf der „Tagung 81/18 Wertermittlung nach dem BauGB“ in Berlin einen Vortrag gehalten mit dem Thema: „Richtiger Umgang mit Schwarzbau und Schwarznutzung in der Wertermittlung“.

10 Nov 2018: St. Pauli: Stadt Hamburg übt erstmals Vorkaufsrecht aus

Im Bezirk St. Pauli übte die Stadt Hamburg erstmals ihr Vorkaufsrecht zum Schutz der Mieter vor Verdrängung aus angestammten Quartieren aus. Das teilten die Finanz- und die Stadtentwicklungsbehörde mit. Es geht um 32 Wohnungen in der Hein-Hoyer-Straße. Der potenzielle Käufer des Grundstücks, ein Privatinvestor, habe sich nicht verpflichten wollen, die dort geltende Soziale Erhaltungsverordnung einzuhalten. VNW-Chef Andreas Breitner wertete das Vorgehen als „starkes Signal an alle Spekulanten“.

9 Nov 2018: Referententätigkeit: Vortrag zum Thema Schwarzbau

Am 07. November habe ich für die BWGV-Akademie auf der „Fachtagung Immobilien – Wertermittlung und Märkte“ in Karlsruhe-Rüppurr einen Vortrag gehalten mit dem Thema: „Richtiger Umgang mit Schwarzbau und Schwarznutzung in der Wertermittlung“.  

8 Nov 2018: Refererent für Tagesseminar: ww24

Am 25. Oktober 2018 habe ich in den Räumen der Sprengnetter Immobilien Akademie das eintägige Seminar für Sachverständige „ww24 besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale marktkonform bewerten“ gehalten.

8 Nov 2018: Investoren wird Deutschland zu teuer

Immobilien in Deutschland sind mittlerweile selbst manchen Investoren zu teuer. Das ergab eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC): Die Immobilien-Investments in Deutschland fielen demnach in den vergangenen zwölf Monaten um drei auf 65 Milliarden Euro. Das führen die Autoren der Studie darauf zurück, dass die Immobilienpreise in Städten wie Berlin, Hamburg, München und Frankfurt am Main schlicht überteuert seien. In den vier Großstädten gingen die Immobilien-Investments merklich zurück. Möglicherweise ist das ein Signal dafür, dass die Zeit großer Preiszuwächse vorbei sein könnte.

6 Nov 2018: Empirica: Immobilienblase droht außerhalb der Schwarmstädte

In schrumpfenden Regionen geht laut Empirica eine erhöhte Blasengefahr aus: Hier könnten die Preise um sieben Prozent einbrechen, heißt es im aktuellen Blasenindex für das dritte Quartal 2018. Der Grund: Immer mehr Investoren verlegen ihre Aktivitäten wegen niedrigen Renditeerwartungen von den Schwarmstädten ins Umland. Im Gegensatz dazu indiziert das Institut nur noch für acht Großstädte eine „eher hohe“ Blasengefahr.

4 Nov 2018: Seehofer will bei Wohnungsthemen aufs Gaspedal treten

Knapp einen Monat nach dem Wohngipfel gibt es zumindest schon mal einen Ausschuss. Am Dienstag hat sich der angekündigte interministerielle Staatssekretärsausschuss gebildet. Bei der Auftaktsitzung kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) an: „Die Bundesregierung will gemeinsam mit Ländern und Kommunen aufs Gaspedal drücken, um die Wohnungsengpässe in Deutschland so schnell wie möglich zu beseitigen.“

2 Nov 2018: Barley will Bestellerprinzip beim Verkauf rasch einführen

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) macht sich das Bestellerprinzip auch beim Verkauf von Wohnungen und Häusern stark. Die Rheinische Post zitiert die Politikerin: „Ich werde dafür sorgen, dass dieses Besteller-Prinzip für den Immobilienverkauf rasch eingeführt wird.“ Ein genaues Datum indes nannte sie nicht.

31 Okt 2018: Hamburg: Grüner Teppich zwischen City und St. Georg

Mehr stadträumliche Prägung und bürgerliche Partizipation fordert die Initiative Altstadt für Alle! – und liefert mit dem inzwischen zweiten, mehrtätigen Workshop gleich konkrete Ideen. Dazu zählt die Überdachung des Gleisfelds südlich des Hauptbahnhofs oder die Umnutzung eines Parkhauses zu einem Wohnprojekt.

29 Okt 2018: Seehofer will bei Wohnungsthemen aufs Gaspedal treten

Knapp einen Monat nach dem Wohngipfel gibt es zumindest schon mal einen Ausschuss. Am Dienstag hat sich der angekündigte interministerielle Staatssekretärsausschuss gebildet. Bei der Auftaktsitzung kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) an: „Die Bundesregierung will gemeinsam mit Ländern und Kommunen aufs Gaspedal drücken, um die Wohnungsengpässe in Deutschland so schnell wie möglich zu beseitigen.“

27 Okt 2018: Geschäft mit Leibrenten gewinnt an Bedeutung

Bei der Leibrente oder Immobilienverrentung verkauft ein Eigentümer seine Immobilie – und der Käufer zahlt statt des Kaufpreises eine monatliche Rente, in der Regel inklusive lebenslangem Wohnrecht. Dieses Modell setzt sich auch aus Maklersicht in Deutschland immer mehr durch. 40 Prozent der Vermittler schätzen das Potenzial als sehr hoch oder hoch ein, wie eine gemeinsame Umfrage des Immobilienverbands IVD und der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG zeigt.

25 Okt 2018: Baugenehmigungen: 7,7 Prozent mehr Wohnungen in Mehrfamilienhäusern

Von Januar bis August 2018 wurden in Deutschland 204.100 Wohnungen genehmigt. Das sind 2,5 Prozent (5.000 Einheiten) mehr als in den ersten acht Monaten 2017, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Der deutliche Anstieg ist ausschließlich auf mehr bewilligten Neubau in Mehrfamilienhäusern zurückzuführen (plus 7,7 Prozent). Der Bundesverband GdW reagierte verhalten auf die Zahlen: Noch würde zu wenig gebaut. ,,, weiterlesen

23 Okt 2018: Ostdeutschland: Immobilienpreise ziehen an

Die Nachfrage nach Wohneigentum in Ostdeutschland hat weiter zugenommen. Nach Beobachtung der LBS Immobilien GmbH Potsdam (LBSI) suchen Investoren neben Mieterhaushalten verstärkt nach Immobilienanlagen. Durch die Angebotsverknappung ziehen die Preise auf dem Wohnimmobilienmarkt in Ostdeutschland zum Teil deutlich an.

21 Okt 2018: Spitzenmieten für Büros und Wohnraum steigen weiter

Die Immobilienmärkte in den sieben A-Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Köln und Stuttgart profitieren von den guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland. Die DZ Hyp erwartet daher weiter steigende Spitzenmieten für Wohn- und Büroraum. Bei innerstädtischen Läden und Geschäften hingegen sehen die Banker weiterhin kein Mietwachstum.

19 Okt 2018: Steigende Immobilienpreise lassen immer mehr Großstädter abwandern

Im dritten Quartal 2018 haben die Preise am Wohnungsmarkt noch einmal angezogen. Wie der Empirica-Immobilienpreisindex zeigt, verteuerten sich Eigentumswohnungen besonders deutlich: Etwa in den Top-7-Metropolen gegenüber dem Vorjahresquartal im Durchschnitt noch einmal um stolze 11,9 Prozent. Das sorgt dafür, dass immer mehr Großstädter abwandern und Schwarmstädte meiden. Wie Empirica beobachtet, wachsen Mainz und Bremen mittlerweile schneller als Berlin.

18 Okt 2018: Seminarteilnahme: Rentierlichkeits- und Liquidationsanalyse in der Immobilienbewertung

Am 16. Oktober habe ich an einer Weiterbildung bei der Sprengnetter Immobilien Akademie teilgenommen. Inhalte waren u.a. Liquidation, Rentierlichkeit, Umnutzung, Investionsmodell etc. Begriff im Kontext der ImmoWertV, EW-RL, SW-RL, VW-RL Nutzungsänderung oder Liquidation, Analyse von Nutzungspotentialen Erkennen unrentabler baulicher Anlagen bzw. Grundstücksnutzungen Rentierlichkeitsanalysen in der Verkehrswertermittlung (Ertrags-)wertermittlung bei unrentablen baulichen Anlagen bzw. Grundstücksnutzung Beispiele zu Rentierlichkeitsanalysen Beispiele zu Ertragswertermittlungen bei Umnutzung oder Liquidation    

17 Okt 2018: Grüne und Linke wollen Gemeinnützigkeit und Mietenstopp

Der Deutsche Mieterbund verlangt von der Großen Koalition, die Vorschläge von Bündnis 90/Die Grünen und der Linken im Bundestag zur Mietenpolitik zu übernehmen. Beide Fraktionen hatten diese am heutigen Freitag in einer Parlamentsdebatte vorgetragen. Die Grünen fordern unter anderem, die Mittel für soziale Wohnraumförderung zu erhöhen und zur Wohnungsgemeinnützigkeit zurückzukehren. Auf diese Weise könne die Anzahl von geförderten Wohnungen deutlich erhöht werden. Jährlich würden so 100.000 günstige Wohnungen zusätzlich entstehen. weiterlesen